Sie befinden sich hier:
Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum
Abfallberatung für Gewerbebetriebe
Elektroschrott von Gewerbe
Abfälle zur Beseitigung
Abfälle zur Verwertung / Verpackungen
Organische Abfälle
Bauabfälle
Asbestabfälle
Erdaushub
Straßenaufbruch
Mineralischer Bauschutt
Brennbare Baustellenabfälle
Dachpappe
Gefährliche Abfälle
Gefährliche Abfälle


Seite durchsuchen

Durchsuchen Sie unsere Internet- seite nach Ihren Suchbegriffen:



Bild: Dachpappe
Bild: Dachpappe


In Frage kommende AVV – Abfallschlüssel:

170302 Bitumengemische

170301* kohlenteerhaltige Bitumengemische

170303* Kohlenteer und teerhaltige Produkte fallen

Dachpappe | Teer- und Bitumenhaltige Dachbahnen


Teerhaltige Dachbahnen und Teerkork sind getrennt von nicht schadstoffbelasteten Baustoffen vor dem Abbruch auszubauen. Ein Abbruch ohne Getrennthaltung verstößt gegen das Vermischungsverbot des Kreislaufwirtschaftsgesetzes.

Entsorgung von Kleinmengen an ZAK Wertstoffhöfen
Einzelne Dachpappebahnen aus Haushalten nimmt der ZAK an seinen Wertstoffhöfen als Sperrmüll kostenlos an. (max. 0,5 m³, stückig, max. 1 m x 1 m Größe)

Entsorgung von Mengen bis 0,5 Tonnen
Mengen bis zu 0,5 t pro Anlieferer und Tag werden an den Müllumladestationen und am Müllheizkraftwerk zu folgenden Bedingungen angenommen: sortenrein und stückig (max. 1 m x 1 m Größe) 
Größere Mengen werden am Müllheizkraftwerk und an den Umladestationen nicht angenommen

Entsorgung vom Mengen größer als 0,5 Tonnen
Eine Annahmestelle für Dachpappe ist unter anderem die Firma Geiger in Betzigau. Nähere Informationen erfahren Sie unter der Nummer 08304/929304-0.

Die GSB - Sonderabfallentsorgung Bayern GmbH nimmt ebenfalls Dachbahnen zur Entsorgung an. Das Material darf maximal eine Kantenlänge von 40 cm aufweisen und wird auf Anfrage geschreddert. Die aktuellen Preise erfragen Sie bitte direkt bei der GSB.
Weitere Konditionen können direkt bei der GSB in Baar – Ebenhausen erfragt werden. Tel: 08453/91-0.

Nachweisführung/Formales
Die Einstufung von Dachbahnen als gefährlicher Abfall erfolgt nach §3 Abs.2 der AVV.
Folglich sind Dachbahnen mit einem PAK – Gehalt von mehr als 1000 mg/kg und/oder einem Gehalt von Benzo(a)pyren von mehr als 50 mg/kg als gefährlicher Abfall (AVV 170303*) einzustufen und unterliegen damit der Nachweispflicht des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes.

Abfallberatung für Gewerbebetriebe


Anfahrt und Kontakt

Wir sind zertifiziert.

Die ZAK Abfallwirtschaft GmbH und die ZAK Energie GmbH sind anerkannter Entsorgungsfachbetrieb.



© 2014 ZAK - Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten
Dieselstr. 9, 87437 Kempten (Allgäu),
made by ...
Diese Seite drucken   zu Favoriten hinzufügen