Sie befinden sich hier: » Abfall und Gewerbe  » Gefährliche Abfälle  » Gesellschaft zur Beseitigung von Sondermüll in Bayern (GSB)  
Home . Sitemap . Kontakt . Impressum

Zurück zur Startseite!
Zurück zur Startseite!

Die Gesellschaft zur Beseitigung von Sondermüll in Bayern (GSB)


Vor ca. 35 Jahren wurde in Bayern die GSB gegründet zur sicheren Entsorgung von Sonderabfällen (= heute "gefährliche Abfälle"). Es handelt sich hier um eine halbstaatliche Gesellschaft, die zu 79,1 % vom Freistaat Bayern, 14,4% von der Wirtschaft und 6.5% von den Kommunalen Spitzenverbänden getragen wird.

Die GSB betreibt in Bayern an 11 Standorten mehrere Sammelstellen, 4 chemisch-physikalische Behandlungsanlagen, eine Sonderabfalldeponie und 2 Deponien. Dies sichert den 5000 Kunden eine flächendeckende Infrastruktur auf hohem Niveau.
Von den 270 Mitarbeitern werden jährlich 300 000 Tonnen industrieller Abfall verarbeitet.

Davon werden:

- 62% thermisch behandelt
- 28% chemisch-physikalisch aufbereitet
- 6% auf Sonderabfalldeponien eingelagert
- 4% an externe Verwertungsanlagen weiter gegeben.

Gefährliche Abfälle aus dem Industriebereich in Bayern sind, sofern sie nicht verwertet werden können, bei der GSB andienungspflichtig.



GSB Kundenberatung

Tel.: 08453/91-231

Weitere Durchwahlen:
-232/-233/-234/-240

www.gsb-mbh.de



Anfahrt und Kontakt

Zweckverband für
Abfallwirtschaft Kempten

Dieselstr. 9, 87437 Kempten
Mo. - Do.: 08.00 bis 17.30 Uhr
Freitag: 08.00 bis 15.30 Uhr
Tel: 0831/ 25 28 2-10



© 2014 ZAK - Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten - Alle Rechte vorbehalten.
Kontakt | Impressum | made by ...