Sie befinden sich hier:
Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum
Abfallberatung für Gewerbebetriebe
Elektroschrott von Gewerbe
Abfälle zur Beseitigung
Abfälle zur Verwertung / Verpackungen
Organische Abfälle
Bauabfälle
Gefährliche Abfälle
Gesellschaft zur Beseitigung von Sondermüll in Bayern (GSB)
Verwertung durch die GSB oder andere Betriebe


Seite durchsuchen

Durchsuchen Sie unsere Internet- seite nach Ihren Suchbegriffen:



Bild: Gefährliche Abfälle
Bild: Gefährliche Abfälle


GSB Kundenberatung

Tel.: 08453/91-231

Weitere Durchwahlen:
-232/-233/-234/-240

www.gsb-mbh.de


ZAK Info-Telefon:

0831/25282-68 (Fr. Jeni)
0831/25282-36 (Hr. Ruf)
0831/25282-37 (Hr. Wagner)

Bestätigung Problemmüll (22 KB)

"Gefährliche" Abfälle


In der "Abfallverzeichnis-Verordnung (AVV)" ist festgelegt, welche Abfallarten als "gefährlich" eingestuft werden. Sie sind mit einem " * " gekennzeichnet. Zur Entsorgung von "gefährlichen" Abfällen gibt es je nach Stoffart mehrere Möglichkeiten:

1. Beseitigung über die GSB
2. Verwertung durch die GSB oder andere Betriebe

Beseitigung über die GSB


"Gefährliche" Abfälle, die in Südbayern anfallen, werden zentral in Anlagen der "Gesellschaft zur Beseitigung von Sondermüll" (GSB) behandelt und/oder beseitigt. Die Abfälle müssen in vorgeschriebenen Behältern angeliefert werden. Sowohl die Behälter als auch die Behandlungs-/Entsorgungspreise sind bei der GSB zu erfragen. Hinweise auf den Entsorgungsweg "gefährlicher" Abfälle finden Sie auf der Seite der GSB (www.gsb-mbh.de).

Beseitigung von Kleinmengen aus dem Gewerbe 


Kleinmengen von "gefährlichen" Abfällen können unter Vorlage des entsprechenden Formblattes auch bei den Problemmüllsammlungen des ZAK abgegeben werden. Es werden je Anlieferung max. 30 kg, im Jahr jedoch insgesamt nicht mehr als 100 kg angenommen.

Termine für die Problemmüllsammlungen

Sammlung / Lagerung

Für flüssige, "gefährliche" Abfälle gibt es neben den Abfallgesetzen noch andere Rechtsnormen zu beachten, z. B. die „Verordnung für brennbare Flüssigkeiten", die „Verordnung über die Lagerung wassergefährdender Flüssigkeiten" und andere. Erkundigen Sie sich im Zweifelsfall beim zuständigen Landratsamt oder bei der Stadt Kempten.

Transport

Mit dem Transport muss ein Unternehmen beauftragt werden, das die entsprechende Sachkunde nachweisen kann, u. a. eine Transportgenehmigung.

Für den Transport eigener "gefährlicher" Abfälle zur GSB ist aber keine Transportgenehmigung mehr nötig. Für den Transport auf der Straße ist zusätzlich zu prüfen, ob es sich um einen Gefahrstofftransport nach der Gefahrgutverordnung (GGVS) handelt. Erkundigen Sie sich beim zuständigen Landratsamt oder der Stadt Kempten und fordern Sie vom Hersteller ein Sicherheitsdatenblatt an.

Abfallberatung für Gewerbebetriebe



Anfahrt und Kontakt

Wir sind zertifiziert.

Die ZAK Abfallwirtschaft GmbH und die ZAK Energie GmbH sind anerkannter Entsorgungsfachbetrieb.



© 2014 ZAK - Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten
Dieselstr. 9, 87437 Kempten (Allgäu),
made by ...
Diese Seite drucken   zu Favoriten hinzufügen