Sie befinden sich hier: » Wertstoffhöfe / Anlagen  » Wertstoffe  » Bauschutt  
Home . Sitemap . Kontakt . Impressum

Zurück zur Startseite!
Zurück zur Startseite!

Wertstoffe: Bauschutt


Man unterscheidet grundsätzlich zwei Bauschuttfraktionen: verwertbarer Bauschutt und Bauschutt, der deponiert werden muss.

1) verwertbarer Bauschutt
Steine, Beton, Ziegel, Mauerbruch, Natursteine, Porzellan, Sanitärkeramik, Tonscherben, Fliesen, Mörtelreste

2) Bauschutt der deponiert werden muss
- Gipsabfälle, wie Gipskartonplatten etc. (auch mit Fliesen, Putz oder Spiegel)
- Ytongsteine, Gasbetonsteine
- Zement- und Verputzreste (ohne Sack, nicht ausgehärtet)
- Glasbausteine, Flachglas, Schrottglas (z. B. Spiegelglas, Sicherheitsglas ohne Rahmen aus Holz, Kunststoff oder Metall).

Künstliche Mineralfasern (KMF, z. B. Glas- und Steinwolle):
können separat in Kunststoffsäcken verpackt an der DKF-Deponie Steinegaden angeliefert werden.

Für beide Bauschuttfraktionen gilt:

Keine brennbaren Abfälle, keine Wertstoffe, keine asbesthaltigen Bauabfälle!

Verwertbarer Bauschutt wird aufbereitet und z.B. für den Straßenbau oder Lärmschutzwälle verwendet.




Bild: verwertbarer Bauschutt
Bild: verwertbarer Bauschutt


Bild: nicht verwertbarer Bauschutt
Bild: nicht verwertbarer Bauschutt


Die Erfassung von Bauschutt erfolgt im ZAK-Gebiet über 32 Wertstoffhöfe.



Anfahrt und Kontakt

Zweckverband für
Abfallwirtschaft Kempten

Dieselstr. 9, 87437 Kempten
Mo. - Do.: 08.00 bis 17.30 Uhr
Freitag: 08.00 bis 15.30 Uhr
Tel: 0831/ 25 28 2-10



© 2014 ZAK - Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten - Alle Rechte vorbehalten.
Kontakt | Impressum | made by ...