Sie befinden sich hier:
Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum
Tagesaktuelle Öffnungszeiten
Wertstoffe
Papier
Kartonagen
Glas
Kartonverbunde
Kunststoff
Alteisen/Schrott
Elektroschrott
TV/E-Geräte
Kühlschränke
Alu/Weißblech
Altholz
Waldholz
Styropor
Bauschutt
Problemabfälle
Wertstoffhöfe Kempten
Wertstoffhöfe Oberallgäu Nord
Wertstoffhöfe Oberallgäu Süd
Wertstoffhöfe im Landkreis Lindau
Müllheizkraftwerk / Müllumladestationen
Vergärungsanlagen / Kompostplätze
Bauschuttdeponie


Seite durchsuchen

Durchsuchen Sie unsere Internet- seite nach Ihren Suchbegriffen:





Bild: Kunststoffe
Bild: Kunststoffe


Kunststoffe werden im ZAK-Gebiet über den grünen Kunststoffsammelsack an den 38 Wertstoffhöfen erfasst.

Wertstoffe: Kunststoff


Im ZAK-Gebiet werden ausschließlich Verpackungskunststoffe über den Kunststoffsammelsack erfasst. Dieser muss von den Bürgern an den Wertstoffhöfen abgegeben werden.

In den grünen Kunststoffsammelsack dürfen:
  • Kunststoffflaschen (z. B. Getränkeflaschen, Wasch- und Reinigungsmittelflaschen, Shampooflaschen, usw.)
  • Kunststoffbecher (z. B. Joghurth-, Margarine-, Eisbecher, Obstschalen, usw.)
  • Folien (z. B. Nudelverpackungen, Chipstüten, Einkaufstüten, Noppenfolien, usw.)
  • Sonstige Kunststoffverpackungen (z. B. Pralinenverpackungen, Obstnetze, Schaumstoffverpackungen, usw.)
  • Getränkekartons (z. B. Milchtüten, Saftkartons, Pappbecher, u. ä.)
  • Sonstige Verbunde (z. B. Cappuccinodosen, Chipsdosen, Pappe- und Kunststoffverpackungen, usw.)
  • Styropor-Formteile, Styropor-Chips
Für die Verwertung nicht geeignet sind:
  • Kunststoffe mit anhaftenden Verunreinigungen wie Lackspritzern, Mörtelresten, Ölen etc. 
  • Kunststoffe mit großflächig anhaftenden Fremdstoffen wie materialfremden Klebebändern, Metallen, Etiketten
Kunststoffe als Produktionsreste aus dem Gewerbe

In einigen Betrieben machen Produktionsreste aus Kunststoff einen großen Teil der Abfälle aus, die roh- bzw. werkstofflich verwertbar sind. Sortenreine Kunststoffe und vereinzelt auch Kunststoffverbunde können über private Verwerterfirmen entsorgt werden. 


Häufig vorkommende verwertbare Kunststoffarten:
Polyethylen (PE)
z.B. Schrumpffolien oder Stretchfolien um Paletten, Säcke für Zuschlagstoffe u. ä. Polyethylen wird unterschieden in Highdensity-PE (HD-PE) und Lowdensity-PE (LD-PE), die für die Verwertung am besten getrennt gehalten werden.
Polypropylen (PP)
z. B. Verpackungsfolien, Rohre, Bauteile
Polyvinylchlorid (PVC)
z. B. Folien, Fensterrahmen, Rollläden, Bodenbeläge u. ä.
Polystyrol (PS)
z. B. Dämmplatten, Verpackungsschalen u. ä.
Polyethylenterephthalat (PET)
Getränkeflaschen u. ä.

zu den Wertstoffhöfen


Anfahrt und Kontakt

Wir sind zertifiziert.

Die ZAK Abfallwirtschaft GmbH und die ZAK Energie GmbH sind anerkannter Entsorgungsfachbetrieb.



© 2014 ZAK - Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten
Dieselstr. 9, 87437 Kempten (Allgäu),
made by ...
Diese Seite drucken   zu Favoriten hinzufügen