Neu zugezogen?

Informationen für Neubürger

Das Verbandsgebiet des ZAK umfasst die kreisfreie Stadt Kempten sowie die Landkreise Oberallgäu und Lindau und erstreckt sich dabei über eine Fläche von ca. 2.000 km². In dieser Region leben ca. 303.000 Bürgerinnen und Bürger, deren Rest- und Biomüll vom ZAK abgeholt und entsorgt wird.

Was ist nun zu tun, damit die Müllabfuhr auch Ihren Abfall regelmäßig abholt? 
Als Besitzer eines Hauses im ZAK-Verbandsgebiet müssen Sie uns den ausgefüllten Erhebungsbogen "Tonnenbestellung" zusenden, damit wir die für die Gebührenerhebung maßgeblichen Daten in unsere EDV übernehmen können. Falls Sie eine Eigentumswohnung besitzen, ist Ihre Hausverwaltung für Sie zuständig. Als Mieter bestellen Sie die gewünschte Tonnengröße bitte über Ihren Vermieter.

Vordruck Tonnenbestellung (19 KB)
Tonne bestellen

Abfallgefäße

Wenn Sie in ein zuvor bereits bewohntes Haus eingezogen sind, können Sie eventuell vorhandene Tonnen des Vorbesitzers nutzen. Teilen Sie uns bitte hierfür die Tonnennummer mit. Die Tonnennummer ist 7-stellig und auf einem Aufkleber seitlich an den Tonnen abzulesen.

Sollten Sie Tonnen von außerhalb des ZAK-Verbandsgebietes mitgebracht haben, können Sie diese leider nicht verwenden, da unsere Rest- und Biomülltonnen mit speziellen Erkennungs-Chips (Ident-System) ausgestattet sind. In diesem Fall oder auch dann, wenn auf Ihrem Grundstück keine Tonnen vorhanden sein sollten oder die vorhandenen Tonnen Ihnen unpassend erscheinen, setzen Sie sich mit uns in Verbindung (Info-Telefon unter 0831/25282-10).
hre neue Tonne(n) wird dann binnen 14 Tagen kostenlos vom ZAK zur Verfügung gestellt.

Nun brauchen Sie die Tonnen nur noch am Abfuhrtag ab 07.00 Uhr zur Leerung bereitstellen.

mehr über die EURO-Normtonne
ZAK Gebührenrechner
Abfuhrtermine im ZAK-Verbandsgebiet

Infobroschüre: Alle Leistungen auf einen Blick (2.7 MB)