Restmüll / Biomüll - Die Restmüll-Tonne

Bild: Restmülltonne
Bild: Restmülltonne
Für die Entsorgung des Restmülls stehen dem Bürger verschieden Gefäße zur Verfügung. Zum einen die EURO-Normtonne bei der es sich um ein Grundgefäß mit 120 Litern Fassungsvermögen handelt, das sich durch variable Einsätze auf 40-, 60- oder 80-Liter verkleinern lässt. Zum anderen bietet der ZAK Müllgroßbehälter in den Größen 240-, 770- und 1.100-Liter. Die Abfuhr der einzelnen Gefäße erfolgt im 14-tägigen Rhythmus.

Beim ZAK haben Sie die freie Tonnenwahl, das heißt, je besser Sie Ihren Müll trennen desto mehr können Sie mit einer kleineren Tonne Gebühren sparen. Sollte doch einmal mehr Müll anfallen, z. B. nach einer Feier oder bei Umzügen, können diese zusätzlichen Mengen über kostenpflichtige ZAK-Müllsäcke entsorgt werden. Diese erhalten Sie bei den Gemeinden, an den Wertstoffhöfen oder direkt beim ZAK.
Nicht in die Restmüllgefäße gehören:

Wertstoffe
Biomüll
Problemabfälle
Bauschutt

Formate

120-l EURO-Normtonne:
 

Breite: 48,0 cm
Höhe: 93,0 cm
Tiefe: 55,5 cm


240-l EURO-Normtonne:
 

Breite: 58,0 cm
Höhe: 107,0 cm
Tiefe: 74,5 cm


770-l EURO-Normtonne:
 

Breite: 137,0 cm
Höhe: 136,0 cm
Tiefe: 78,5 cm


1.100-l EURO-Normtonne:
 

Breite: 137,0 cm
Höhe: 145,0 cm
Tiefe: 112,5 cm