Die EURO-Normtonne

Bild: Vergleich Rundtonne - Variotonne
Bild: Vergleich Rundtonne - Variotonne
Im ZAK-Gebiet waren ca. 60% aller Restmüllbehälter "alte" Rundtonnen, die von den Müllwerkern zum Fahrzeug getragen wurden und in die Schüttung gehoben werden mussten. Eine komplette Umrüstung auf die Euro-Normtonne war deshalb keine lästige organisatorische Maßnahme, sondern längst überfällig. Sie diente letztendlich dem Gesundheitsschutz unserer Müllwerker. 

Die Umtauschaktion nutzte der ZAK außerdem für eine wichtige Verbesserungsmaßnahme: Die neuen Tonnen wurden "schlauer"!

Jede neue Tonne enthält einen fest installierten Ident-Chip, der mit dem Namen des Tonnen-Nutzers codiert wird (= Identifikations-System, kurz: Ident-System).
Ein im Müllfahrzeug installiertes Lesegerät registriert die Chip-Information sowie Datum und Uhrzeit der Leerung. Wenn z.B. die Tonne nicht geleert worden ist, kann man dies anhand des Ident-Systems zweifelsfrei nachweisen.

Vorteil der EURO Normtonne

 
  • Sie erhalten das neue Gefäß kostenlos vom ZAK zur Verfügung gestellt.
  • Ihr bisheriger Weg zur Stadt/Gemeinde entfällt
  • Ihr Gebührenbescheid kommt direkt vom ZAK
  • Sie haben bei Fragen nur noch eine Anlaufstelle: den ZAK


Formate

120-l EURO-Normtonne:
 

Breite: 48,0 cm
Höhe: 93,0 cm
Tiefe: 55,5 cm


240-l EURO-Normtonne:
 

Breite: 58,0 cm
Höhe: 107,0 cm
Tiefe: 74,5 cm


770-l EURO-Normtonne:
 

Breite: 137,0 cm
Höhe: 136,0 cm
Tiefe: 78,5 cm


1.100-l EURO-Normtonne:
 

Breite: 137,0 cm
Höhe: 145,0 cm
Tiefe: 112,5 cm


FAQ - Häufig gestellte Fragen zur EURO-Normtonne

Nein, dies ist nur bei den EURO -Norm "Vario" Tonnen möglich. Diese haben entsprechende Aussparungen am Tonnenrand, die die Befestigung des Einsatzes ermöglichen.
Nein, der ZAK wird die neue EURO-Normtonne frei Haus liefern, so dass den Bürgern hier kein Aufwand entsteht.
Nein, die Euro-Normtonnen werden vom ZAK kostenlos zur Verfügung gestellt.
Beim Ident-System ist jeder Abfallbehälter mit einem programmierbaren Datenträger ausgestattet. Das am Müllfahrzeug installierte Identifikationssystem registriert während des Schüttvorgangs automatisch Datum und Uhrzeit der Leerung. Doppelentleerungen an ein und demselben Tag sind damit ausgeschlossen. Die Gebührenmarke entfällt und damit auch der Weg zu Stadt oder Gemeinde.
Nein, durch den neuen Ident-Chip ist die Tonne zweifelsfrei jedem Grundstück direkt zugeordnet.
Der Ident-Chip ist am vorderen rechten Tonnenrand montiert.
Nein, natürlich nicht. Beim Ident-Chip handelt es sich lediglich um ein Erkennungssystem für die Tonne und nicht um ein Überwachungssystem.