Was kommt in die Tonne? Sinnvoll trennen.

So entsorgen Sie Ihren Abfall richtig

Abfälle sind vielfach zu wertvoll zum Wegwerfen. Die richtige Entsorgung ist nicht immer ganz einfach, denn nur weniges gehört wirklich in die Restmüll­tonne. Der ZAK bittet Sie, bei der Mülltrennung gewissenhaft vorzu­gehen - im Sinne der Gemein­schaft und im Sinne der Umwelt.

Was darf in den Wertstoffsack?

Verkaufsverpackungen aus Kunststoff und Kartonverbund (Leicht­verpackungen) sowie Blech- und Aludosen können im ZAK-Verbandsgebiet im Wertstoff­sack gesammelt und an unseren Wertstoff­höfen abgegeben werden.


Sinnvoll trennen - Wertstoffe

Neben den Verkaufsverpackungen, die im praktischen Wertstoffsack gesammelt werden dürfen, gibt es natürlich noch andere Wertstoffe, die an den Wertstoff­höfen des ZAK angenommen werden.


Verkaufsverpackungen sind kein Restmüll!

Um Restmüll innerhalb des ZAK-Verbandsgebietes sinnvoll zu reduzieren, können Verkaufs­verpackungen aus Kunststoff und Karton­verbunde (Leicht­verpackungen) im Wertstoff­sack gesammelt und an unseren Wertstoff­höfen abgegeben werden. Mit dem neuen Wertstoff­sack entfällt somit die Trennung nach einzelnen Kunststoff­fraktionen.


Die Blaue Tonne für Ihr Altpapier

Altpapier muss von nun an nicht mehr zu den Altpapiercontainern oder Wertstoffhöfen gebracht werden, sondern kann ab jetzt in der blauen Tonne für Altpapier gesammelt werden. Helfen Sie dabei, die Sammelquote zu erhöhen, denn Papierrecycling ist aktiver Umweltschutz und spart zusätzlich Abfallgebühren.


Bioabfälle in die Biotonne

Salat-, Obst- und Gemüsereste, Eier-, Kartoffel-, Rüben- und Gurkenschalen, Speisereste und altes Brot, Kaffeesatz inklusive Filtertüte, Küchenkrepp, verwelkte Blumen und Gartenabfälle sind wertvolle Rohstoffe und beachtliche Energie­liefe­ranten. Jeder Haushalt kann mithilfe der Biotonne sein Restmüll­aufkommen reduzieren und damit Abfall­gebühren sparen.


Der Rest kommt in den Restmüll

Wenn mit sperrigen Wertstoffen, Wertstoffsack, Papiertonne und Biomüll richtig umgegangen wird, bleibt nur noch wenig, was in der Restmülltonne landet. Dies reduziert auf Dauer Ihre Müllgebühren - und hilft der Umwelt.


Abfallberatung für Gewerbebetriebe


Unsere Abfallberatung gibt kompetent Auskunft zu Themen der Abfallvermeidung und -verwertung nach der aktuellen rechtlichen Lage.


Elektroschrott von Gewerbe


Bei Elektroschrott wird das Gewerbe in folgende Gruppen eingeteilt: Hersteller und Vertreiber (Handel) sowie Endverbraucher (z.B. IT-Infrastuktur in größeren Firmen). Hier gelten unterschiedliche Regelungen


Abfälle zur Beseitigung


Nach ihrer Herkunft lassen sich Abfälle zur Verwertung sinnvollerweise in 3 Gruppen einteilen: Verpackungen, Reststoffe aus der Produktion sowie sonstige Abfälle ...


Abfälle zur Verwertung / Verpackungen


Nach ihrer Herkunft lassen sich Abfälle zur Verwertung sinnvollerweise in 3 Gruppen einteilen: Verpackungen, Reststoffe aus der Produktion sowie sonstige Abfälle zur Verwertung.


Organische Abfälle


Organische Abfälle sind im Restmüll unerwünscht. Sie haben einerseits einen geringen Brennwert und können andererseits, sofern sie separat erfasst wurden, zu hochwertigem Kompost verarbeitet werden.


Bauabfälle


Bei jeder Baumaßnahme fallen Abfälle an. Es ist wichtig, diese Abfälle bereits vor Ort zu trennen und in separaten Behältern aufzubewahren.


Gefährliche Abfälle


Zur Entsorgung von "gefährlichen" Abfällen gibt es je nach Stoffart mehrere Möglichkeiten: 1. Beseitigung über die GSB, 2. Verwertung durch die GSB oder andere ...