Wertstoffe: Speisefett

Abfälle zur Verwertung

Gebrauchtes Speisefett z.B. vom Fondue oder Frittieröle sind ein beliebter Rohstoff für die Produktion von Biodiesel. Schüttet man dagegen Frittieröl in den Ausguss oder in die Toilette, so kann man böse Überraschungen erleben. Die Rohre verstopfen und zum Schluss kann nur noch eine teure Rohrreinigung Abhilfe schaffen.

Der ZAK nimmt altes Speisefett im „Öli“ an. Dabei handelt es sich um einen Mehrwegeimer mit ca. 2 Liter Fassungsvermögen. Der Eimer kostet einmalig einen Euro und kann nach Befüllung am Wertstoffhof abgegeben und kostenlos gegen einen neuen Eimer getauscht werden. Der Eimer mit Deckel ist geruchsdicht und geht auch beim Umfallen nicht auf. So kann man ihn auch im Auto transportieren, ohne dass man befürchten muss, dass Öl ausläuft.

Für die Gastronomie gibt es übrigens einen Eimer mit 22-l Fassungsvermögen zum Preis von 5 Euro ebenfalls im Tausch.


Das können Sie einfüllen:
  • Frittier- und Bratenfett
  • Pflanzenöle, Salatöl
  • Öle von eingelegten Speisen
  • Schmalz und Margarine
  • Verdorbene und abgelaufene Speiseöle
Das können Sie nicht einfüllen:
  • Mineral, Motor und Schmieröle
  • Mayonnaise, Saucen und Dressings
  • Andere Flüssigkeiten und Chemikalien
  • Speisereste
Verwertung
Das gesammelte Speisefett wird erwärmt und gereinigt. Anschließend wird es in speziellen Anlagen zu Biodiesel umgeestert. Die Eimer werden gewaschen und gehen wieder an den ZAK zurück.


Müllheiz­kraftwerk / Müll­umlade­stationen
Vergär­ungs­anlage / Kompost­werk / Kompost­plätze
Wertstoff­höfe in Kempten
Wertstoff­höfe Ober­allgäu Nord
Wertstoff­höfe Ober­allgäu Süd
Wertstoff­höfe Landkreis Lindau