ReUse

Was verbirgt sich hinter dem Begriff ReUse und welche Projekte geht die Abteilung ReUse beim ZAK aktuell an?

ReUse, also Wiederverwendung, ist einer der Wege, der unsere Gesellschaft in eine nachhaltigere Lebensweise führen kann, um die Ziele im Klimaschutz, Umweltschutz und schonenden Umgang mit wertvollen Ressourcen zu erreichen. So haben wir die Chance, eine lebenswerte Umwelt für uns, unsere Kinder und nachfolgende Generationen zu erhalten.

ReUse ist auch für den ZAK keine „One-Man-Show“. Der Erfolg liegt vielmehr im Miteinander und im gemeinsamen Handeln. In unserer Region gibt es ja bereits sehr viele Institutionen, Unternehmen, Vereine und Initiativen von Bürgern, die sich auf den Weg machen und bereit sind umzudenken bzw. anders zu handeln.

Eine der Hauptaufgaben der Abteilung ReUse beim ZAK liegt deshalb in einer kreativen und entschlossenen Netzwerkarbeit. Wir wollen die Ideen, die Ressourcen und das Knowhow von Unternehmen, Vereinen, sozialen und behördlichen Institutionen bis hin zum einzelnen Bürger zusammenführen, bündeln und in konkreten Projekten realisieren.
SURFACE - Ein Projekt der Europäischen Union mit neun Partnern aus Zentraleuropa zum Aufbau von Smart-ReUse-Parks in den beteiligten Partnerländern Österreich, Belgien, Tschechien, Kroatien, Ungarn, Polen, Italien, Slowenien und Deutschland.

Die entwickelten Smart-ReUse-Parks sollen dafür sorgen, dass ein möglichst großer Teil der eingehenden gebrauchten Waren wie etwa Möbel, Haushaltsgeräte, Dekoartikel, Elektrogeräte und vieles mehr nicht im Müll sondern im Kreislauf der Wiederverwendung landen.

Die bis zum Projektende Mitte 2020 aufgebauten und evaluierten Smart-ReUse-Parks dienen dann als „Best Practice“ Beispiele und Musterlösungen mit zahlreichen Erfahrungswerten und optimierten Strukturen, die in andere Städte und Regionen in Europa übertragen werden können.
Das KaufHOIs - Das neue Gebrauchtwarenkaufhaus in Kempten ist mit dem ZAK als Eigentümer und dem HOI-Verein als Betreiber im April 2018 erfolgreich gestartet. Schon jetzt zeigt der große Strom der Warenspenden und die vielen kauffreudigen Kunden der Gebrauchtwaren eine sehr positive Resonanz bei den Bürgern.

Am 07. Juli 2018 fand die offizielle Eröffnungsfeier mit knapp 200 Gästen aus Allgäu, dem Bundesgebiet, Österreich und sogar einem Gast aus Slowenien, einem Partner beim europäischen Projekt SURFACE, statt. Das KaufHOIs ist ein konkretes Beispiel für die Stärkung und Unterstützung der Institutionen durch den ZAK, die mit Ihrer Arbeit, Müll vermeiden, Produktlebensdauer verlängern, Ressourcen schützen, Arbeitsplätze schaffen, Integrationsprojekte fördern und das Bewusstsein für Nachhaltigkeit stärken.
Das KaufHOIs ist auch ein Teil der Projektarbeit von SURFACE.

Faltlblatt: Schöne Gebrauchtwaren (291 KB)
Die ZAK ReUse-Box in der kleine Elektrogeräte, Bücher, Spielzeug, Deko, Geschirr etc. an den Wertstoffhöfen und / oder in den Gebrauchtwarenkaufhäusern des ZAK-Gebiets abgegeben werden können.

Die gebrauchten Artikel werden dann aufbereitet und über die Kaufhäuser in den Wiederverwendungskreislauf gebracht, der Produktlebenszyklus verlängert sich.

Ein konkreter Ansatz für „Wiederverwenden statt Wegschmeißen“.

Faltlblatt: Nutzen Sie die neue ZAK-Box
Der „ZAK Reparaturführer“ fürs Allgäu erleichtert den Konsumenten in der Region über entsprechende Links auf der ZAK Homepage das Auffinden von regionalen Reparaturbetrieben und –initiativen. So stärkt er im Allgemeinen die Reparatur gegenüber dem Neukauf.

Tipps & Tricks für die „Do-it-Yourself-Reparatur“ und Termine der Repair-Cafés finden sich hier ebenfalls. Eine Gebrauchttauschbörse könnte das Informationsangebot des ZAK für die Region komplett machen.
Das NEUE WERTSTOFFZENTRUM SONTHOFEN 2019 / 2020

Mit der Umstrukturierung und Vergrößerung durch zusätzliche Ausbaufläche am privilegierten Standort werden in Sonthofen die Weichen für den Wertstoffhof der Zukunft gestellt. Die Kooperationen mit bestehenden Institutionen, Gebrauchtwarenkaufhäusern und Vereinen wie HOI!, OHA, Neuland o.a. werden vertieft. Auch besteht ein ausreichendes Platzangebot für die Integration eines Gebrauchtwarenkaufhaus direkt am Wertstoffhof.

Die Bürgerinnen und Bürger profitieren ganz direkt durch verbesserte Steuerung der Anliefer-und Abtransport Situation, verbesserte Verkehrsführung (Zu-und Abfahrt) und Parkmöglichkeiten, verlängerte Öffnungszeiten und kürzere Abfertigungszeiten. Das neue Wertstoffzentrum Sonthofen bietet darüber hinaus auch Raum für Schulungen und Workshops in Sachen Reparatur, Recycling und Nachhaltigkeit etc.

Welchen Stellenwert haben Umwelt- und Klimaschutz im ZAK und welchen Beitrag kann „ReUse“ beim ZAK dazu leisten? 

Umwelt- und Klimaschutz haben beim ZAK den allergrößten Stellenwert. Müllvermeidung steht dabei an erster Stelle. Die Abteilung ReUse arbeitet auf verschiedenen Ebenen daran, dass die Quote der Müllvermeidung zukünftig so groß wie möglich ist.
 
Ziel des ZAK ist es, die abfallwirtschaftlichen Aufgaben "Vermeiden, Verwerten und Entsorgen" für über 300.000 Einwohner im Zweckverbandsgebiet zu lösen. Das heißt konkret: die Restmüllmengen zu minimieren, die Entsorgungssicherheit zu garantieren und abfallwirtschaftliche Anlagen bereitzustellen. Hierzu zählen Wertstoffinseln und Wertstoffhöfe, die Vergärungsanlage bzw. das Kompostwerk für Bioabfälle sowie das Müll- und Holzheizkraftwerk in Kempten.

Ein paar Fakten dazu: Mit seinen modernen Anlagen erzielt der ZAK aktuell eine Einsparung 108.100 Tonnen CO² sowie 42 Millionen Liter weniger Erdöl bzw. Erdgas pro Jahr! Gleichzeitig werden dabei Wärme für umgerechnet 21.377 Haushalte und Strom für umgerechnet 25.970 Haushalte bereitgestellt. Wiederverwenden bedeutet Müll vermeiden mit dem Klima und Umwelt belastet oder wertvolle Ressourcen verschwendet werden. Das Wieder- und Weiterverwenden von Geräten, Möbeln und allen anderen Produkten erspart nicht nur den Klimaschaden, der bei der Entsorgung anfällt, sondern auch beim Ressourcenverbrauch der bei der Herstellung der neuen Artikel entsteht